Gitarre und Musiklehre, U. Meyer

Foto mit Gitarre

Ich habe in Bremen an der Hochschule für Kunst und Musik die Staatliche Prüfung für Privatmusiklehrer für die Fächer Gitarre und Blockflöte abgelegt, und danach an der Musikhochschule Rheinland, Köln, bei Konrad Junghänel im Hauptfach Laute das Studium mit dem Diplom der künstlerischen Abschlussprüfung beendet.

An der Musikschule des Landkreises Oldenburg arbeite ich in Hude, Wildeshausen und Sandkrug als Lehrer für Gitarre und Blockflöte. Seit 2012 bin ich im Leitungsteam der Musikschule für die Koordination und Planung von Vorspielen und Veranstaltungen zuständig.

Ein durchschnittlicher Gitarrenlehrer schreibt hier mit Spaß vor allem über die Gitarre, Lernen und Unterricht. Auf den Seiten zur Musiktheorie versuche ich das Medium Webseite zu nutzen, um Dinge anders zu erklären als üblich. Dies ist aber keineswegs eine "Online-Schule".

Lernen Sie Gitarre spielen! Entdecken Sie, wieviel Freude es machen kann, mit den eigenen Händen Musik zu machen und zu beobachten, was mit Gehirn und Koordination passiert!

Aktualisierungen

  1. 06/2016: Mit Erfolg lernen: Tipps dazu, wie man als Anfänger gut in den Lernprozess startet und nicht gleich stecken bleibt.
  2. 05/2016: Hauptargumente zum Thema "Kindergitarren" in Stichworten.
  3. 05/2016: Überarbeitung der Seiten über Intervalle.
  4. 05/2016: Was haben Gitarre und Musiktheorie miteinander zu tun? Geht es um Theorie für Gitarristen, Theorie anhand der Gitarre, oder um gitarrespezifische Aspekte der Musik?
  5. 04/2016: Was sind die Vorüberlegungen, die man anstellt, wenn man ein Stück für Gitarre bearbeiten möchte? Was macht ein Stück mehr oder weniger geeignet?
  6. 03/2016: Vier kleine Übungen zur harmonischen Analyse anhand von Stücken aus Carcassis op. 60 und ein Analyseversuch zu einem Präludium aus dem zweiten Band des wohltemperierten Klaviers von Bach.
  7. 02/2016: Auf einen interessanten und detaillierten Artikel von Michael Koch, Mainz, über die Zusammenhänge von Gitarrengröße, Haltung, Spiel mit Fußbank, Stütze oder mit Gurt möchte ich hier aufmerksam machen!
  8. 01/2016: Gehörbildung: Übungen zum Stufensingen, Blattsingen von Intervallen und Akkorden.
  9. 01/2016: Ein Absatz über die Bezeichnungen der Umkehrungen in der Funktionslehre.
  10. 12/2015: Kleiner Bericht über die Gitarren bei der Adventsfeier in der Grundschule Hude-Süd.
  11. 11/2015: Was lernt man eigentlich im Gitarrenunterricht bei einem Lehrer wie mir? Versuch, Unterrichtsinhalte an einem Beispielstück zu zeigen.
  12. 10/2015: Die ersten Seiten über Akkorde in der Musiklehre wurden überarbeitet, besonders die Seite über die Frage, ob Dreiklänge aus Terzen geschichtet sind, oder ob ihre Töne alle auf dem Grundton basieren.
  13. 07/2015: Fortsetzung des Berichts über den Gitarrenunterricht in einer vierten Klasse in Wildeshausen.
  14. 07/2015: Neuorganisation der Seite; ein Versuch, etwas mehr Ordnung in die Struktur zu bringen.
  15. 03/2015: Voltenklammern, Wiederholungszeichen, da capo, alles, was den Ablauf eines Stückes regelt, sowie ein wenig Ausgabenkritik.
  16. 02/2015: Bericht über das Projekt, in Teamarbeit mit dem Klassenlehrer eine ganze 4. Klasse in "Musik mit Gitarre" zu unterrichten.
  17. 01/2015: Der Fachmensch schaut eine Gitarre an und brummelt sich etwas in den Bart, der Laie versteht nicht, was denn an der Saitenlage seiner Guten so schlimm sein soll... ein Versuch, die möglichen Probleme darzustellen...
  18. 01/2015: Obwohl man sich alle Mühe gegeben hat: es klingt nicht sauber! Gründe, weshalb es mit dem Stimmen nicht klappt...
  19. 12/2014: Eine interaktive Übung zu den Gitarrengriffen mit Javascript. Auf Klick kommt eine Aufgabe und danach die Lösung.
  20. 12/2014: Ein praktisches Beispiel zum "Begleiten nach Gehör": die Akkorde zu "Ihr Kinderlein kommet".
  21. 12/2014: Lieder begleiten nach Gehör - wann könnte man das besser üben als im Winter an Weihnachtsliedern?
  22. 11/2014: "Einfache rhythmische Muster trainieren" ist ein neuer Abschnitt in den Seiten über Rhythmus, die ich insgesamt überarbeitet habe.
  23. 10/2014: Über die Feinheiten beim Anschlag, die Bewegungsebenen und die Wichtigkeit des freien und des angelegten Anschlages.
  24. 08/2014: Wie heißt die Note? Vor dem Erkennen kommt die Beschreibung: wie sieht die Note denn aus? Der Notenkopf ist das entscheidende Merkmal!
  25. 08/2014: Wo geht der Kampf um Bildung verloren? Eine Glosse zu Lernsituationen.
  26. 07/2014: Zum Glück leben Gitarren meist länger als ihre Tasche, aber dass diese so häufig ersetzt werden muss ist doch ärgerlich! Tipps zur pfleglichen Behandlung...
  27. 07/2014: Warum dürfen die Schüler nie populäre Musik im Unterricht spielen? Ist der Lehrer hoffnungslos altmodisch, oder gibt es andere Gründe?
  28. 06/2014: Eine Seite über die Bestandteile der Gitarre mit kleinen Kommentaren.
  29. 06/2014: Spielt sich die Gitarre ein? Werden Instrumente mit der Zeit besser?
  30. 05/2014: Wenn man sich für die Laute interessiert, ist die große Frage: mit welchem Instrument fängt man an? Hinweise von einem, der viele Fehler bereits durchprobiert hat...
  31. 04/2014: Falls Sie nicht schon begonnen haben: Lernen Sie Gitarre spielen! Entdecken Sie die Musik, die Gitarre, Gehirn, Körper und die Macht regelmäßigen Übens!
  32. 04/2014: Übungen zum Kennen der Griffe auf der Gitarre mit und ohne Barré.
  33. 04/2014: Kirchentonarten oder Modi - wo kommen sie her, wie erkennt man sie und wie baut man sie auf, was haben sie in der Jazzimprovisation zu suchen?
  34. 04/2014: Ein Abschnitt über fehlende Vorzeichen, sowie weitere Renovierungen auf den Tonleiter - Seiten.
  35. 04/2014: Vorhalte sind melodische Vorgänge, die viel mit Akkorden zu tun haben.
  36. 03/2014: Ungewöhnliche oder gewöhnungsbedürftige Taktarten, große Notenwerte und ungenaue Schreibweisen.
  37. 03/2014: Enharmonische Intervalle mit Beispielen; Renovierung der Seiten über Intervalle.
  38. 03/2014: Versuch, verschiedene Arten der Modulation zu beschreiben, mit Beispielen für Klavier und Gitarre.
  39. 02/2014: In "chunks" denken heißt mehrere einzelne Ereignisse zu einem "Klumpen" zusammenzufassen. Ein Übekonzept, das auch am Anfang wichtig ist, wenn es um geplanten Einsatz der Finger geht.
  40. 01/2014: Eine Zusammenstellung von Links für Menschen, die den theoretischen Ballast nicht so mögen, sich aber schnell verbessern möchten in Sachen Noten etc.: Praktischer Einstieg.